Über die Erstellung meines Weblogs

Über mein Weblog

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Über

So lerne ich

Born to Learn

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alle

Über diese Seite

Diese Seite ist die „Fast“kopie eines Blogs, den ich im Rahmen meines eEducation Studiums erstellt habe. Nachdem ich Feuer gefangen und beschlossen habe, dass ich den Blog auch nach dem ersten Studienmodul weiterführen will bin ich umgezogen. Worum es mir dabei geht könnt Ihr in meinem ersten Artikel unter der Kategorie „Über“ lesen. Hier möchte ich eine Art Inhaltsangabe dieser Seite geben:

In meinem Menu finden sich Archive mit Artikeln der (meiner Meinung nach) wichtigsten Kategorien, Arbeitsmaterial (bisher hauptsächlich für den Englischunterricht), Lehrerrolle, Motivation und Schulalltag. Darüberhinaus habe ich in meinem Menu zwei Links zu weiteren Projekten aufgenommen.

Begriffe: ein Wiki mit Begriffen, die mir beim Edublog lesen begegnen (noch sehr spärlich) Zoho Wiki

Pearltrees Links: meine schon recht umfangreiche Linksammlung; Pearltrees

(Pearltrees ist spitze! Die Links sind öffentlich. Jedesmal wenn ein anderer Nutzer einen Link von mir „pearled“ werde ich benachrichtigt und zu seiner Seite geleitet. Dort finde ich meistens weitere interessante Links.)

Viel Spaß damit Sonja

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alle, Arbeitsmaterial, Über

Über

ANLASS

Computer ohne Computer heißt die Karikatur vonThomas Hägler (http://www.prepolino.ch/navigation/0001.html) die ich als Kopfzeilenillustration für meinen Blog gewählt habe. Sie zeigt einen Lehrer, der seinen Schülern ganz klassisch unterrichtet, indem er ihnen aus einem Buch vorliest. Nur tut er dies durch einen Rahmen in Gestallt eines Computers.

Manchmal habe ich den Eindruck etwas ganz ähnliches zu tun. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Über

Flipped Classroom

Hintergrund:

Im Februar bin ich vielfach auf Diskussionsbeiträge zum Thema „Flipped Classroom“ gestoßen. Zum Beispiel hier:

Flipped Classroom bedeutet die Umkehr von dem was traditionell als Unterricht und Hausaufgabe gilt. Der Informationserwerb erfolgt jetzt vor dem Unterricht zu Hause. Die Übungen finden im Klassenzimmer statt. (ZumWiki)

In Deutschland finden entsprechende Experimente meist in der Hochschule statt. Vorlesungen werden einmal gefilmt und dann durch Übungen ersetzt. Beipiel: Flipped Math Lecture von Christian Spannagel. Weiterlesen

13 Kommentare

Eingeordnet unter Lehrerrolle, Moodle, Motivation

zu Computer ohne Computer

Werner Sauter, einer der Autoren des BlendedSolutions’s Blog kommentiert und kritisiert einen Artikel der Wirtschaftswoche dessen Autoren offensichtlich einen Computereinsatz propagieren, wie ich ihn in meinem Artikel Computer ohne Computer beschrieben habe.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alle, Lehrerrolle

Wofür müssen Lehrer Experten sein?

Ich habe gerade in eine Beitragsreihe des österreichischen Radios Ö1 zum Thema “Radiokolleg – Das Lehrerbild im Wandel“ „Vom Drill zur Lernbegleitung“ von Winfried Schneider hineingehört. Gefunden habe ich diesen Beitrag im Weblog Gedankensplitter. Peter Baumgartner, der Autor dieses Weblogs wird in Teil drei der Reihe unter anderem zum Thema Veränderungen in der Lehrerolle interviewt. An einer Stelle sagt er aus dass der Lehrer von heute nicht mehr der unfehlbare Experte in allen seinen Beruf betreffenden Bereichen sein kann. Er bringt das Beispiel vom Schülerexperten, der dem Lehrer bei Problemen mit der EDV im Unterricht helfen muss. Baumgartner sieht in dieser Entwicklung keine großen Probleme sondern sogar Chancen für die persönliche Entwicklung solcher Schülerexperten. Angesichts der Tatsache, dass es insbesondere bei dem heutigen Tempo der Wissensentwicklung eine Illusion ist, dass der Lehrer dem Schüler irgendwann einmal ein vollständiges und ausreichendes Wissen für sein Berufsleben vermittelt haben kann sieht Baumgartner den Schwerpunkt der Lehrertätigkeit in der Schaffung und Begleitung von didaktischen Lernarrangements. Der Kommentator knüpft an diese Ausführungen mit einer Überleitung an, in der er behauptet, dass Schüler dies deutlich kritischer sehen. Aus den Aussagen der im Folgenden interviewten Schüler geht dann aber hervor, dass diese nicht fehlendes Fachwissen sondern fehlendes Methodenwissen bei Lehrern kritisieren. Die befragten Schüler verlangen vom Lehrer nicht, dass er ihnen die Recherche nach Fakten abnimmt sondern sie verlangen von dem Lehrer, dass er ihnen beibringt wie man recherchiert.
Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass es wichtiger ist den Schülern die notwendigen Techniken zum Wissenserwerb beizubringen, als ihnen jede Menge Faktenwissen einzutrichtern. Allerdings glaube ich, dass man schon ein breites Fundament an Faktenwissen braucht um neue Informationen daran anknüpfen zu könne. Zu dem Thema Volkswirtschaftspolitik, dass ich gerade in einer Berufsschuloberstufe unterrichte findet man alles im Internet. Aber ohne eine gewisse Ahnung davon aufgrund welcher Ideen und in welchen Zusammenhängen die im Netz dargestellten Ansichten und Theorien diskutiert werden geht man in der Fülle der Information unter. Man kann nichts einordnen oder anknüpfen und damit auch kein neues Wissen erwerben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alle, Lehrerrolle